Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Bergsträsser, Gisela

Kunsthistorikerin
* 11.05.1911 Greifswald
† 12.04.2003 Darmstadt
Die Tochter des Historikers, Archivdirektors und ersten Darmstädter Regierungspräsidenten nach dem Krieg Ludwig Bergsträsser, Schwester des Buchhändlers und Galeristen Ludwig A. Bergsträsser, verbrachte ihre Kindheit zum großen Teil in Potsdam. 1928 zog die Familie nach Frankfurt/Main. Hier und in Heidelberg und München studierte sie Kunstgeschichte, Archäologie und Germanistik und promovierte 1936. Da der Vater bereits 1933 aus politischen Gründen aus dem Dienst entlassen wurde, kehrte die Familie nach DA zurück. Am Hessischen Landesmuseum erhielt Bergsträsser zunächst eine Volontär-, später eine wissenschaftliche Angestelltenstelle. Nach der Auslagerung der Sammlungen 1940/41 war sie neben dem damaligen Direktor August Feigel die einzige Wissenschaftlerin am Museum. Als mit der Zerstörung DAs im September 1944 die Bomben auch das Landesmuseum trafen, war an eine wissenschaftliche Arbeit nicht mehr zu denken. 1950 wurde ihr die Leitung der Grafischen Sammlung übertragen, die sie bis zu ihrer Pensionierung 1976 innehatte. In dieser Funktion leitete sie den Wiederaufbau nicht nur der Grafischen Sammlung. Die Vielzahl der von ihr veranstalteten Ausstellungen ging einher mit dem Bemühen, die Darmstädter Zeichnungssammlung ihrer Bedeutung gemäß in die internationale wissenschaftliche Diskussion einzubringen. Letzteres wurde 1971 durch die Ausstellung von 100 alten Meisterzeichnungen aus dem HLMD im Louvre in Paris gekrönt. Ihr wissenschaftliches Hauptinteresse lag bei den Altmeisterzeichnungen und den Darmstädter Romantikern wie Johann Heinrich Schilbach, August Lucas, Johann Conrad Felsing und auch Carl Philipp Fohr, über die sie, zum Teil grundlegend, publizierte. Bei den Erwerbungen bildete das überregionale 19. und das 20. Jahrhundert den Schwerpunkt. Fast der gesamte heute vorhandene Expressionistenbestand in der Grafischen Sammlung geht auf Bergsträsser zurück. Ihre Grabstätte befindet sich auf dem Alten Friedhof in DA.

Lit.: Festschrift Gisela Bergsträsser (= Kunst in Hessen und am Mittelrhein 31) Darmstadt 1991 (mit Schriftenverzeichnis).