Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Bessunger Teich

Im 16. oder 17. Jahrhundert wurden an der heutigen Klappacher Straße westlich des HEAG-Betriebshofs durch Stauung des Saubachs drei Fischteiche angelegt, deren größter und westlichster „Bessunger Teich“ genannt wurde. Dieser war im 19. Jahrhundert ein beliebter Badeteich, besonders nachdem der Zimmermeister Kropp hier kurz nach 1850 eine Badeanstalt mit fünf Kabinen und Sprungbrett angelegt hatte. 1860 wurde der Teich trocken gelegt, da die Gemeinde Bessungen das Wasser für die neue Artilleriekaserne (Kasernen) an der Heidelberger Straße ableitete.

Lit.: Engels, Peter: Geschichte Bessungens, Darmstadt 2002 (Darmstädter Schriften 83), S. 65f.; Möbus, Walter: Bessunger Lesebuch, Darmstadt 1987, S. 195f.