Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Trippel, Hans

(eig. Johannes Ludwig Heinrich)
Erfinder, SA- und SS-Mitglied

* 19.07.1908 Groß-Umstadt

† 30.06.2001 Kronberg/Taunus

Hans Trippel war gelernter Kaufmann und arbeitete vor dem Weltkrieg als Schlosser und Klempner in Hanau. 1934 entstand sein erster „Amphibienwagen“, ein schwimmfähiger Geländewagen, mit dem 1934 auf dem Großen Woog und dem Steinbrücker Teich erfolgreiche Testfahrten durchgeführt wurden. Nach dem Erfolg des ersten Schwimmversuchs arbeitete Trippel zunächst in seiner Werkstatt in Eberstadt, bis er schließlich seinen Wohnsitz nach Homburg/Saar verlegte. SA und Reichswehr unterstützten die weiteren Forschungen hin zur Serienproduktion, die in den Trippel-Werken in Molsheim erfolgte. Da Trippel seit 1930 Mitglied der SA und Sturmbannführer war und seine Forschungen 1940 bei der SS fortsetzte, wurde er 1945 interniert. Nach seiner Entlassung wurde ihm zunächst jede weitere Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Schwimmfahrzeuge untersagt, da diese als Kriegsgerät galten. Ab 1979 wandte sich Trippel der Weiterentwicklung wieder zu und arbeitete auf Vertragsbasis für unterschiedliche Firmen, für die er Musterwagen herstellte. 1993 stellte Trippel noch seine neueste Entwicklung, den Gelände-Schwimmwagen „Aqua-Terra“, vor.