Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Tierheim
Tierheim Löcherwiesenweg 52, um 1935, Foto: Stadtarchiv Darmstadt

Das erste Tierheim in DA wurde 1935 am Löcherwiesenweg westlich der Frankfurter Straße gegründet und wurde trotz starker Beschädigung im Zweiten Weltkrieg noch bis 1948 behelfsmäßig weiterbetrieben. Ein neues Tierheim als Asyl für herrenlose Tiere und Pension für vorübergehend verwaiste Tiere konnte erst 1956/57 auf einem Gelände in der Nähe der Autobahn in der Siedlung Tann (Otto-Hesse-Straße) nach Plänen des Bauvereins errichtet werden. Es umfasste das Verwalterhaus mit Büros des Tierschutzvereins, mit tierärztlicher Praxis, Tierpflegerwohnung sowie einem Hundebad und der Futterküche im Keller sowie das Hauptgebäude, in dem sich Boxen für 10 Hunde und 15 Katzen befanden. Außerdem wurden ein Vogelhaus und eine abseits gelegene Quarantänestation geschaffen. Aufgrund der ständig anwachsenden Zahl an Heimtieren wurde die Anlage in den Jahren 1964, 1990, 1995 und 1999 erweitert und modernisiert. Das Tierheim gewann den Tierschutzpreis des Hessischen Rundfunks für das 1995 errichtete Hundehaus.