Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Felsing, Johann Conrad

Uhrmacher, Kupferstecher
* 01.03.1766 Gießen
† 04.12.1819 Darmstadt
Nach einer Uhrmacherlehre begann Johann Conrad Felsing 1797 eine Ausbildung als Kupferstecher beim Darmstädter Hofkupferstecher Göpfert. Finanzielle Gründe hatten eine Lehre beim angesehenen Hofkupferstecher Johann Georg Wille in Paris verhindert. 1788 übernahm er nach dem Selbstmord Göpferts dessen Druckerei. Eine jährliche Unterstützung von 88 fl. wurde ihm vom Erbprinz, dem späteren Landgraf Ludwig X. (Ludewig I.), zugesichert; erste Aufträge des Hofs folgten. Nach der Ernennung zum Hofkupferstecher 1796 bezog Felsing am 17.08.1797 mit seiner Druckerei neue Räumlichkeiten. Dieses Datum gilt als Gründungsdatum der Felsing’schen Kupferdruckerei. Felsing konnte sich nach seiner Berufung als Hofkupferstecher vor allem mit Aufträgen für kartografische Arbeiten und Porträts etablieren. Weitere Einnahmequellen waren der Stich und Druck botanischer Werke, großformatige Gedenkblätter und Gelegenheitsdrucke wie Titelkupfer und Buchillustrationen.

Lit.: Allgemeines Künstlerlexikon, Bd. 38, S. 121f.; Franke, Willibald: 100 Jahre im Dienst der Kunst. Erinnerungsgabe der Firma O. Felsing, Berlin 1897.