Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Zimmermann

Darmstädter Theologen- und Pädagogenfamilie. Mitglieder der Familie Zimmermann haben das geistige und kirchliche Leben DAs und der Landgrafschaft bzw. des Großherzogtums im 18. und 19. Jahrhundert mitgeprägt. Zwei Söhne des 1709 von Vaihingen/Enz nach DA gekommenen, mit einer Darmstädter Handwerkerstochter verheirateten Hosenstrickers, dann Kanzleidieners und Viertelmeisters Matthäus Zimmermann wurden Stammväter für eine große hessischen Beamtenfamilie: Johann Christian (1710-1771), Regierungsaccessist und Gerichtssekretär, und Jacob Tobias (1716-1751), Regierungs-Kanzleidiener. Drei Söhne des Johann Christian seien erwähnt: Johann Peter (1737 verschollen), war Feldwebel und Quartiermeister; Christian Heinrich (16.12.1740-28.08.1806) war 1769/70 Pfarrer in Allendorf an der Lumda, 1770 bis 1800 in Bickenbach, 1800 bis 1802 Pfarrer und Inspektor in Pfungstadt, zuletzt 1802-06 Superintendent in DA; Johann Georg Zimmermannn (1754-1829) war Rektor am Pädagog in DA.

Lit.: Diehl, Wilhelm: Hassia Sacra, Bd. 1, Friedberg 1921, S. 16, 107, 195.