Stadtlexikon Darmstadt

Logo Darmstadt
Koch, Alexander

Verleger
* 09.11.1860 Köln
† 05.01.1939 Darmstadt
Der Sohn des Musikprofessors Ernst Koch (1819-1894) wollte eigentlich Kaufmann werden, wurde jedoch schon früh mit dem Druckgewerbe vertraut. Die Heirat mit der Tochter des Tapetenfabrikanten Carl Hochstätter (1838-1904) knüpfte die Beziehung nach DA. Aus der seit 1888 im eigenen Verlag (Verlage) herausgegebenen „Tapeten-Zeitung“, die zunächst die künstlerische Gestaltung des schwiegerväterlichen Produkts beleben sollte, entwickelte sich bald darauf die Zeitschrift „Innendekoration“ und 1896 die „Deutsche Kunst und Dekoration“. Koch war Initiator des aus einer Mustersammlung erwachsenen Gewerbemuseums und der im Herbst 1898 vom Kunstverein und der neu begründeten „Freien Vereinigung Darmstädter Künstler“ veranstalteten „Ersten Darmstädter Kunst- und Kunstgewerbeausstellung“ in der Kunsthalle. Seine Denkschrift für Großherzog Ernst Ludwig gab den Anstoß für die Gründung der Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe. Eine ganze Reihe der dazu berufenen Künstler hatten schon vor der großen Ausstellung von 1901 auf Einladung Kochs in Gewerbemuseum und Kunsthalle ausgestellt. Der repräsentative Ergebnisband für das „Dokument deutscher Kunst“ und der maßgebliche Bericht über die Hessische Landesausstellung 1908 sind in seinem Verlag erschienen. In den 1920er Jahren war Kochs Wohnhaus in der Annastraße 25 beliebter Treffpunkt der Darmstädter Künstler. Seine Tochter Herta Michel-Koch war verheiratet mit dem Schriftsteller und Kulturwissenschaftler Wilhelm Michel, seine Tochter Irma mit dem Bildhauer Well Habicht. Kochs Verlag blieb bis 1932 in DA, wurde dann nach Stuttgart verlegt und dort nach der Zerstörung 1944 von den Kindern Kochs als Architektur-Fachverlag neu aufgebaut. Alexander Kochs Grabstätte befindet sich auf dem
Alten Friedhof in DA.

Lit.: Neue Deutsche Biographie. Hrsg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 12, S. 256f; Randa, Sigrid: Alexander Koch. Publizist und Verleger in Darmstadt. Reformen der Kunst und des Lebens um 1900, Worms 1990; Rehm, Alfred: Eine Institution von bleibendem Wert und großer idealer und materieller Nützlichkeiten. In: Archiv für Hessische Geschichte und Altertumskunde, NF 71, 2013, S. 157-184; Darmstädter Ehrengräber, Darmstadt 2016 (Darmstädter Schriften 105), S. 113-115.